WAND AN WAND – Hamburger Kammerspiele am 21. Januar

ER lebt schon sehr lange, sehr allein und sehr froh in seiner Wohnung.  Mit seinen beiden Zimmerpflanzen verträgt er sich bestens. Was braucht er noch zum glücklich sein? 
Nichts! Gar Nichts!

Das glaubte er, bis zu dem Tage als SIE neben ihm einzieht.
Bohrmaschinenlärm um Mitternacht, Stromausfall und schließlich ständig wechselnde Männer-stimmen nebenan.
Was geht da vor?

Walter Plathe ist seit Jahrzehnten neben seiner Tätigkeit bei Film und Fernsehen immer wieder mit musikalisch literarischen Solo-abenden auf den Bühnen dieses Landes zu erleben.

Fotos ©
links: Bo Lahola
rechts: Loredana La Rocca